X

Du suchst Orientierung?

Wir bauen Karista.de gerade etwas um – deshalb sind einige Funktionen momentan nur eingeschränkt verfügbar.

Aber keine Sorge: Auf www.Trainee.de gibt es viele interessante Stellen für Absolventen.

Interface Designer Gehalt

Einstiegsgehalt und Verdienst als Interface Designer

Du optimierst jedes Bild, das auf einem Desktop jeder Art erscheint, verbesserst die Bedienung und machst alles so benutzerfreundlich wie nur möglich. Ob Hausgeräte, technische Büroausstattung oder mobile Applikationen – als Interface Designer kannst du mit jeder technischen Apparatur etwas anfangen und dein Kopf sprüht bereits beim Anblick eines Gerätes vor Verbesserungsvorschlägen. Damit diese Kreativität nicht nachlässt, kann ein bisschen Motivation nicht schaden. Wie wäre es mit einer Motivation in Gehaltsform? Was genau kannst du dir unter deinem Verdienst als Interface Designer vorstellen und wie viel Anreiz bietet es dir wirklich? Auch wenn du dich wahrscheinlich aus Leidenschaft für den Beruf des Interface Designers entschieden hast, ist dein monatliches Einkommen doch nicht ganz unwichtig.  

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Zum Brutto-/Netto Rechner

Einstiegsgehalt als Interface Designer

Dein Gehalt als Interface Designer kann leider nicht auf den Cent genau bestimmt werden. Dein Einsatzgebiet lässt sich nicht bloß auf eine Stelle reduzieren, was die Vorhersage deines Gehaltes verkompliziert. Du kannst in der Telekommunikation, als Dienstleister oder sogar in der Automobilindustrie arbeiten – nur um mal ein paar Branchen zu nennen, die für dich in Frage kommen. Dein Interface Designer Einstiegsgehalt bewegt sich aber im Bereich zwischen 2000 und 3000 Euro brutto im Monat. Dabei spielen deine beruflichen Erfahrungen, zum Beispiel als Praktikant, Aushilfe oder auch durch Projekte an der Uni, eine entscheidende Rolle. Je mehr an Wissen und Können du mitbringst, desto höher fällt logischerweise dein Einstiegsgehalt als Interface Designer aus.   

Mehr zum Einstiegsgehalt
Salary tab money

Was kann ich später verdienen?

Dein späterer Verdienst als Interface Designer lässt sich genauso wenig eingrenzen, wie die Gestaltungsmöglichkeiten einer App. Es macht einen Unterschied, ob du in kleineren Unternehmen, Konzernen oder in der Forschung angestellt bist. Ebenso, ob du dich in die Designbranche begibst, etwa das Web- oder Gamedesign, oder aber in der Industrie heimisch wirst und dich beispielsweise mit Medizintechnik beschäftigst. Durchschnittlich liegt dein Interface Designer Gehalt zwischen 2500 und 3500 Euro. Wenn du mit den Jahren immer mehr an Berufserfahrungen sammelst, können es auch 4200 Euro brutto im Monat werden.   

Konntest du dich in dem Unternehmen beweisen und mit deinen Ideen und der Umsetzung stets Kunden dauerhaft zufrieden stellen, kann das von deinem Chef natürlich auch wertgeschätzt werden. Übernimmst du zudem die Verantwortung beispielsweise für ein Team von Experten, kannst du bis zu 5000 Euro brutto im Monat verdienen. Mit einer Mischung aus Können und Glück kannst du auch zum Manager im Bereich Interface aufsteigen, wobei du dafür allerdings mindestens ein Jahrzehnt als kreativer Gestalter gearbeitet haben solltest. Dementsprechend liegt auch dein Gehalt über der 5000 Euro-Grenze.   

Du wolltest schon immer in Bayern arbeiten? Eine gute Entscheidung für deinen Berufswunsch. Denn dein Interface Designer Verdienst hängt nicht nur von deiner zukünftigen Firma, sondern auch von dem Bundesland ab. Beispielsweise wirst du in München und Frankfurt besonders gut bezahlt, während dein Einkommen in Dresden eher bescheidener ausfällt.    

Mehr zum Gehalt
Salary tab rise
Salary tab job navigator

Wie gut passt der Job zu mir?

Finde es mit dem Job-Navigator heraus.

Zum Job-Navigator

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Autor: Margarethe Schwarz

Besonders beim Berufseinstieg ist die Gehaltverhandlung nicht gerade ein Zuckerschlecken. Da kannst du nicht hingehen, ein bisschen mit Zahlen jonglieren und fertig. Am besten informierst du dich vor der Gehaltsverhandlung als Interface Designer, in welchen Sphären die Normalgehälter liegen und nennst dann unter dieser Berücksichtigung dein gewünschtes Bruttogehalt. Wie hoch du dabei pokern darfst, hängt von deinen Erfahrungen ab. Du hast an Forschungsprojekten teilgenommen? Einen Preis für eine innovative Idee gewonnen? Deine Bachelorarbeit praxisbezogen in einem Betrieb geschrieben? Dann darfst du das ruhig in deine Kalkulation miteinbeziehen, damit deine Rechnung vom Wunschgehalt aufgeht.     

Bist du bereits länger im Beruf tätig und findest, dass dir ein höheres Einkommen zusteht? Dann heißt es auch: Ab in die Gehaltverhandlung als Interface Designer! Natürlich brauchst du gute Gründe für dein Anliegen, die bedeutungsvoller sein sollten als Pünktlichkeit und ein sauberer Arbeitsplatz. Du hast aktiv an der Kundenanwerbung mitgewirkt? Du hast gewinnbringenden Projekten mitorganisiert? Das wären beispielsweise nachvollziehbare Gründe, um mehr Geld zu fordern.   

Mehr zur Gehaltsverhandlung
Salary tab tips

Beruf als
Interface Designer/in