Interviews aus dem Unternehmen
Absolventen

Interview mit Malte Pfau

Interview mit Malte Pfau von Kindernothilfe
Malte Pfau
32 Jahre
Bildungsreferent

Wie bist du zur Kindernothilfe gekommen? Warum hast du dich gerade hier beworben?

Ich habe bereits während meines Studiums erste Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit sammeln können. Die Arbeit im internationalen Kontext hat mich schon damals sehr interessiert. Nach meinem Abschluss in den Fächern Geographie und Politik habe ich daher eine Stelle an der Ruhr-Universität Bochum als Koordinator für den internationalen Studierendenaustausch angenommen. Im Anschluss daran habe ich zwei Jahre an einer Schule gearbeitet, um meine Ausbildung mit dem zweiten Staatsexamen abzuschließen. Meinen Wunsch, in einer internationalen Organisation zu arbeiten, habe ich dabei nie aus den Augen verloren. Die Stelle als Bildungsreferent bei der Kindernothilfe erfüllte dann genau meine Berufswunschvorstellung: Politische Bildungsarbeit in einer gemeinnützigen und international tätigen Organisation.

Karista.de: Wie hast du die Umstellung von der Uni ins Berufsleben empfunden?
Malte Pfau:

Ich würde sagen, dass die Umstellung für Absolventen nur sehr gering ist, da es eine sehr professionelle Einarbeitungsphase gibt und viele nette, hilfsbereite und engagierte Kollegen. Gerade dieser persönliche Kontakt zu meinen Kollegen und Vorgesetzen hat mir bei meinen vorherigen Stellen häufig gefehlt.

Karista.de: Hast/Hattest du einen konkreten Ansprechpartner bzw. Betreuer im Unternehmen? Wie ist das Verhältnis unter Kollegen?
Malte Pfau:

Jeder neue Mitarbeiter bekommt am Anfang einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite gestellt, der häufig ein ähnliches Aufgabengebiet betreut. Aber auch alle anderen Kollegen habe ich als sehr hilfsbereit und aufgeschlossen erlebt. Besonders hilfreich ist der hausweite Einarbeitungsplan, den jeder neue Mitarbeiter am Anfang durchläuft. Hierbei geht es in erster Linie darum, die verschiedenen Referate und Aufgabengebiete bei der Kindernothilfe kennen zu lernen. Es ist aber auch eine sehr gute Gelegenheit, um sich bei den neuen Kollegen im Haus vorzustellen.

Karista.de: Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus? Welche Aufgaben nimmst du im Unternehmen wahr?
Malte Pfau:

Da wir als Hilfsorganisation einen Bildungsauftrag wahrnehmen, stellt die Erstellung von Unterrichtsmaterialien einen sehr großen Teil meiner Arbeit dar. Dabei muss ich mich mit den Auslandsreferaten, Grafikern und Redakteuren im Haus abstimmen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn ein fertiges und druckfrisches Unterrichtsheft mit den eigenen Texten vorliegt. Noch schöner ist natürlich, wenn man ein positives Feedback von den vielen Lehrern, die unsere Materialien regelmäßig nutzen, bekommt. Ich bin aber auch regelmäßig auf Dienstreisen, um Workshops an Schulen durchzuführen oder einen Vortrag auf einer Lehrerfortbildung zu halten. Die Kindernothilfe ist darüber hinaus in verschiedenen bildungspolitischen Netzwerken aktiv, die gemeinsam Kampagnen durchführen und Unterrichtsmaterialen veröffentlichen. Dadurch habe ich regelmäßig Kontakt zu den Mitarbeitern anderer Hilfsorganisationen.

Karista.de: Bietet dir die Kindernothilfe besondere Weiterbildungsmöglichkeiten? Hast du die Chance, dich beruflich noch weiterzuentwickeln?
Malte Pfau:

Für meine Arbeit muss ich mich ständig in neue Themengebiete einarbeiten. Daher würde ich sagen, dass ich mich durch die Arbeit bei der Kindernothilfe ständig weiterbilde. Die Kindernothilfe ist aber auch sehr daran interessiert, dass die Mitarbeiter sich fortbilden. Dafür werden im Haus Seminare angeboten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, externe Fortbildungsangebote, zum Beispiel vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), zu nutzen.

Karista.de: Was sollte man mitbringen, um bei der Kindernothilfe als Berufseinsteiger erfolgreich zu sein?
Malte Pfau:

Es sollte eine Herzensangelegenheit sein, die Rechte von Kindern weltweit zu stärken. Die Kindernothilfe sieht Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, die darin gestärkt werden, ihre Rechte wahrnehmen zu können. Menschen, die diesen Ansatz teilen und gerne in einem internationalen Kontext arbeiten möchten, finden hier eine spannende und herausfordernde Berufsperspektive.

Mach es wie Lisa, lass dir die neuesten Stellen von Kindernothilfe direkt per Mail zuschicken

Jetzt anmelden
Jobletter lisa

Bei KARISTA registrieren und gleichzeitig kostenlos Logo careerloft green Mitglied werden!

  • vernetze dich mit Top Arbeitgebern
  • exklusives Förderprogramm
  • lerne Unternehmen bei Events kennen
Absolventen Jobs bei
Kindernothilfe e.V.