Wirtschaftsinformatik Gehalt – Einstieg und Verdienst als Wirtschaftsinformatiker

Informatiker werden inzwischen in so ziemlich jeder Branche händeringend gesucht. Wenn du das Fach im Studium dann auch noch mit Wirtschaft verknüpft hast, weißt du, dass der Stellenmarkt für dich rosig sein wird. Auch das Einstiegsgehalt in der Wirtschaftsinformatik kann sich sehen lassen: Fachkräfte mit diesen Fähigkeiten gibt es nun einmal nicht wie Sand am Meer. Allerdings sind die Verdienstmöglichkeiten je nach Branche und Aufgabe sehr unterschiedlich.

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Einstiegsgehalt als Wirtschaftsinformatiker

Möchtest du als System- und Netzwerkadministrator zu arbeiten beginnen, kannst du mit einem Einstiegsgehalt von knapp 3200 Euro rechnen. Ziehst du den Job als Webdesigner vor, kannst du nach dem Abschluss in Wirtschaftsinformatik ein Gehalt von rund 3500 Euro erwarten. Die Vergütung für Softwareentwickler bewegt sich in einem ähnlichen Rahmen. Wirtschaftsunternehmen bezahlen ihr IT-Fachkräfte besser, wenn sie an Tarife gebunden sind. Hier kann für dich nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik der Verdienst bei rund 3600 Euro liegen, während der Durchschnitt ohne Tarifbindung um etwa 400 Euro sinkt. Je nach Branche liegt dein Einstiegsgehalt in der Wirtschaftsinformatik höher oder niedriger. Am besten zahlen die Pharma- und die Automobilindustrie und Unternehmen aus dem Bereich der Elektrotechnik. Hier kannst du mit einem durchschnittlichen Startgehalt von 3750 Euro brutto monatlich rechnen. Consultingfirmen, Banken und Versicherungen zahlen ungefähr 3600 Euro, während IT-Unternehmen gut 3300 Euro für die Einsteiger monatlich vorsehen. Weniger gut sind die Verdienstchancen in der öffentlichen Verwaltung, bei Behörden, in der Werbung oder in der Medienbranche. Je größer das Unternehmen ist, desto besser zahlt es im Normalfall auch. Die Unterschiede können beträchtlich sein.

Was kann ich später verdienen?

Warst du erst einige Jahre in deinem Beruf tätig, steigt im Bereich der Wirtschaftsinformatik das Gehalt. Als Webdesigner kannst du später gut 4000 Euro verdienen, als System- und Netzwerkadministrator rund 4900 Euro und als Softwareentwickler 5400 Euro. Als Berater steigt in der Wirtschaftsinformatik dein Verdienst gar auf bis zu 6100 Euro an. Viele Absolventen deines Fachs träumen vom ganz großen Wurf: IT-Verantwortliche in Großkonzernen können vor allem durch Bonuszahlungen tatsächlich bis zu 25000 Euro monatlich verdienen. Das ist allerdings eine riesige Ausnahme und bedeutet auch einen sehr stressigen Job.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Deine potenziellen zukünftigen Arbeitgeber wissen, wie umfassend dein Studium war. Ihnen kommt es vor allem darauf an, ob du belegen kannst, dass du bereits praktische Erfahrung gesammelt hast. Wenn du neben dem Studium gearbeitet hast, wirst du für den Einstieg in die Wirtschaftsinformatik ein Gehalt bekommen, das höher ist als das der kompletten Neulinge. Sonst kannst du deine Position durch Praktika verbessern.

Alle Studiengänge | Stellenangebote im Bereich:
Wirtschaftsinformatik

24
mögliche Berufe
für diesen Studiengang.