Pharmazeutische Wissenschaften Gehalt - Einstiegsgehalt und Verdienst als Pharmazeutischer Wissenschaftler

Die Pharmabranche gilt nicht nur als einer der größten und umsatzstärksten, sondern auch spendabelsten Arbeitgeber in Deutschland. Ob Forschung oder Industrie – das Gehalt in den Pharmazeutischen Wissenschaften tummelt sich seit Jahren an der Spitze der Durchschnittslöhne.

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Einstiegsgehalt als Pharmazeutischer Wissenschaftler

Schon das Einstiegsgehalt in den Pharmazeutischen Wissenschaften kann sich sehen lassen. Was allerdings auch daran liegt, dass hier viele promovierte Akademiker einsteigen, die entsprechend ihrer Qualifizierung bezahlt werden. Außerdem sind die meisten Pharma-Arbeitgeber große Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern. Als Doktor kannst du mit einem minimalen Einstiegsgehalt in der Pharmazeutischen Wissenschaften zwischen 3300 und 3700 Euro monatlich rechnen, je nach deiner bisherigen Erfahrung und der Größe deines Arbeitgebers, aber auch nach dessen Standort. In den neuen Bundesländern sind die Löhne nämlich meistens immer noch ein wenig niedriger. Mit einem Masterabschluss wird dein Gehalt allerdings deutlich geringer ausfallen: Durchschnittlich bis zu 10.000 Euro im Jahr verdienst du als Master weniger als mit dem Dr.-Kürzel vor deinem Namen. Zwischen den Ingenieuren und den Forschern gibt es in der Pharmazie dagegen keine erwähnenswerten Unterschiede. Wer aber bloß einen Bachelor in der Tasche hat, wird es schwer haben, überhaupt ein Gehalt in den Pharmazeutischen Wissenschaften zu bekommen. Die Stellen werden nämlich fast ausschließlich an höher qualifizierte Absolventen vergeben, die Konkurrenz ist dementsprechend hochkarätig.

Was kann ich später verdienen?

Im Laufe der Jahre wird dein Gehalt in den Pharmazeutischen Wissenschaften natürlich nicht weniger. Ganz im Gegenteil, rund 4800 Brutto verdienst du hier nach einigen Jahren durchschnittlich pro Monat. Was für das Einstiegsgehalt galt, gilt auch hier: In Ostdeutschland wird teilweise deutlich weniger gezahlt als im Rest der Bundesrepublik, und wer promoviert hat, der kann mit wesentlich mehr Gehalt rechnen als ein Masterabsolvent. Die Gehaltsgrenze ist gerade für Doktoren nach oben hin quasi offen. In der Forschungsleitung, Unternehmensspitze, mit Personalverantwortung und einem entsprechenden Tätigkeitsbereich kannst du noch einmal deutlich mehr verdienen. Monatslöhne zwischen 6000 und 7000 Euro sind hier keine Seltenheit. Die Spitzenverdiener kommen mit ihrem jährlichen Gehalt in den Pharmazeutischen Wissenschaften sogar in den siebenstelligen Bereich.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Wenn es für dich als frischgebackener Absolvent der Pharmazeutischen Wissenschaften darum geht, um dein Gehalt zu feilschen, dann liefern dir deine praktischen Erfahrungen immer die besten Argumente. Leg alles auf die Waage, was du bereits vorweisen kannst. An welchen Forschungsprojekten warst du beteiligt, worauf hast du deinen Schwerpunkt gelegt, hast du vielleicht sogar schon eigene Arbeiten publiziert? Auch mit dem Thema und den Ergebnissen deiner Doktorarbeit kannst du noch ein paar Euro mehr rausschlagen, sofern sie inhaltlich für dein neues Arbeitsfeld von Relevanz sind.

Alle Studiengänge | Stellenangebote im Bereich:
Pharmazeutische Wissenschaften

14
mögliche Berufe
für diesen Studiengang.