Biologie Gehalt – Einstiegsgehalt und Verdienst als Biologe

Wer Biologie studiert, macht dies sicherlich aus Interesse. Und soll es nicht der Lehrerberuf werden, fragst du dich sicherlich, welchen Verdienst Biologen erwarten können. Doch da sich die Berufswahl als überaus vielfältig gestaltet, schwanken auch die Biologie-Gehälter, mit denen du rechnen kannst. Wenn du also noch nicht genau weißt, wohin es dich mit der Biologie verschlagen wird, könntest du hier vielleicht den einen oder anderen finanziellen Vorteil in den verschiedenen Branchen deines Metiers finden.

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Einstiegsgehalt als Biologe

Im Durchschnitt liegen Absolventen mit weniger als 3 Jahren in der Biologie bei einem Einstiegsgehalt von etwa 43.000 Euro im Jahr, wenn man einen Bachelor in der Tasche hat. Auch wenn ein fortführendes Studium Lebenszeit bedeutet, macht es sich auf deinem Konto deutlich bemerkbar: Mit einem Master kannst du in der Biologie bereits 47.000 Euro jährlich verdienen; bist du promoviert, liegt dein Biologie-Einstiegsgehalt bei etwa 55.000 Euro. Du solltest herbei jedoch bedenken, dass dies Durchschnittswerte sind und dein Einkommen je nach Betriebsgröße und Beruf schwanken kann. In der freien Wirtschaft sind die Gehälter generell höher. Das geringste Einkommen wirst du haben, wenn du dich dazu entschließt, an der Universität zu bleiben. Hier wird dein Gehalt als Biologe eher zwischen 30.000 Euro und 40.000 Euro im Jahr liegen.

Was kann ich später verdienen?

In den meisten industriellen Unternehmen wächst dein Gehalt auch mit steigender Berufserfahrung, Dein Verdienst als Biologe könnte in einem größeren Betrieb nach den ersten 5 Jahren je nach deinem Hochschulabschluss zwischen 47.000 Euro und 70.000 Euro liegen. Das durchschnittlich höchste Gehalt bekommen Biochemiker. Diese können nach nur einigen Jahren bereits mit einem monatlichen Einkommen von etwa 4800 Euro rechnen. Doch auch in der Biotechnologie muss man nicht mit wesentlich weniger Gehalt auskommen. Spitzenwerte in diesen beiden Spezialisierungen liegen zwischen 50.000 bis 80.000 Euro im Jahr.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Wie in den meisten Branchen hat man in größeren Betrieben auch größere Chancen auf ein hohes Einkommen. Bei Beschäftigtenzahlen über 500 Mitarbeiter ist ein merkbar höheres Gehalt als Biologe bereits abzusehen. Kleinbetriebe hingegen haben die Vorteile eines familiäreren Umgangs und eines weniger stressigen Arbeitsalltag, welchen du in einem Großunternehmen erwarten könntest. Vor allem in Naturwissenschaften wie der Biologie gilt, dass du mit einem höheren Abschluss auch ein entsprechend höheres Gehalt erwarten können wirst. Wenn du also überlegst, ob du nach dem Bachelor aufhören sollst oder lieber noch etwas Nerven und Geduld in dein Studium investieren sollst, könnte es sich in finanzieller Hinsicht lohnen, dich für einen höheren Abschlussgrad zu entscheiden. Es wird sich sicherlich auf deinem Konto bemerkbar machen.

Alle Studiengänge | Stellenangebote im Bereich:
Biologie

14
mögliche Berufe
für diesen Studiengang.