Berufsprofil

Verkauf Gehalt – Einstiegsgehalt und Verdienst im Verkauf

In keinem Berufsfeld zahlt sich Leistung so sehr aus, wie im Verkauf – und das buchstäblich. Denn je nach Job im Verkauf, den du ausübst, bekommst du nicht nur ein Festgehalt, sondern auch noch Provisionen und Bonuszahlungen. Doch genau das macht es auch so schwer, das Verkaufs Gehalt zu beschreiben, denn egal wo man hinschaut, die Gehaltssysteme sind ein wenig anders. Heute bringen wir ein wenig Licht ins Dunkle und erklären dir, womit du in den unterschiedlichen Verkaufsjobs zu rechnen hast.

Der Außenvertrieb ist der Verkaufsjob, der wohl am stärksten durch ein Provisionsprinzip geprägt ist. Wunderst du dich über scheinbar niedrige Verkaufsgehälter, solltest du also nicht vergessen, dass am Ende des Monats oder am Jahresende noch dicke Bonuszahlungen warten. Zudem ist dein Verkaufsgehalt im Außendienst branchenabhängig. Schon im Dienstleistungssektor liegen die Einstiegsgehälter bei rund 2900 Euro brutto im Monat, noch höher sehen die Verkaufs Einstiegsgehälter in der IT aus. Bis zu 3600 Euro sind hier beim Jobeinstieg drin. Mit etwas weniger müssen sich die Vertriebsmitarbeiter im Innendienst zufriedengeben, zudem sind Provisionen hier eher selten.

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Was kann man später verdienen

Führungspositionen in Verkaufs Jobs sind beispielsweise der Sales Manager und der Key Account Manager. Hier wird nicht nur verkauft, sondern auch gemanaged. Du trägst Verantwortung für dein Team und deren Verkaufszahlen. Als Key Account Manager betreust du zudem die bedeutendsten Kunden. Allein diese machen häufig 80% des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus. Dass da auch das Verkaufs Gehalt entsprechend hoch ausfällt, versteht sich schon fast von selbst. 7000 Euro brutto und mehr sind nicht unüblich. Allein die Jahresprämien können 15.000 Euro aufwärts umfassen. 

Berufsspezifische Tipps für die Gehaltsverhandlung

Stehst du kurz vor der Vertragsunterschrift, kann die Gehaltsverhandlung ausschlaggebend sein. Hier kannst du bereits dein Talent unter Beweis stellen, denn eine Gehaltsverhandlung ist mit einem Verkaufsgespräch vergleichbar, nur dass du selbst im Mittelpunkt stehst. Generell ist letztendlich das Provisionssystem ausschlaggebend darüber, wie viel am Ende des Monats rausspringt. Bist du bereit, ein hohes Risiko zu tragen, solltest du weniger versuchen, dein Festgehalt hochzuschrauben, sondern die Erfolgsprovisionen. Möchtest du dagegen viel Sicherheit, solltest du ein hohes Verkaufs Festgehalt verhandeln. Ebenso macht es natürlich einen Unterscheid, ob du die Provision am Ende des Monats oder am Jahresende ausgezahlt bekommst.