Berufsprofil

Logistik Gehalt – Einstiegsgehalt und Verdienst in der Logistik

Die Logistikbranche – eine reiche Branche? Besonders als Student kann man immer schlecht einschätzen, mit welchem Gehalt man eigentlich nach seinem Studium rechnen kann. Klar hat man mal das ein oder andere Praktikum absolviert, aber in jedem Unternehmen werden Praktikanten ja anders vergütet. Da lässt sich ja kein Muster erkennen, ob man später nun gutes oder schlechtes Geld verdient. Besonders für deine Gehaltsverhandlung im ersten Vorstellungsgespräch ist es gut zu wissen, mit welchem Logistik-Gehalt man pokern kann. Und als Logistiker hast du Glück, denn bereits in kleinen Unternehmen steigst du mit einem sehr guten Einstiegsgehalt ein. Und auch die Karrierechancen in der Logistikbranche sind, sofern man Engagement zeigt, sehr vielversprechend. Aus diesem Grund ist es auch ein Leichtes, dein Logistik-Gehalt schnell zu erhöhen.

Durchschnittlich hast du nach deinem Studium Einstiegsgehalt zwischen 2500 und 3300 Euro brutto im Monat. Wobei 2500 Euro schon sehr tief gegriffen sind und damit auch eher selten. Wer viel und schnell was erreichen möchte, sollte sich daher an die großen Konzerne richten, denn hier wirst du in der Regel nach Tarifvertrag bezahlt, was für Logistiker sehr positiv ist. 

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Was kann man später verdienen

In der Logistik ist es wichtig, dass man auch mal über den Tellerrand schauen kann. Eine klassische Einstiegsstelle ist die des Disponenten. Hier liegt dein Logistik-Gehalt in der Regel bei 2800 Euro. Solltest du mehr verdienen wollten, solltest du dich auf eine Stelle in der Produktionsplanung oder der Produktionssteuerung bewerben. Hier wird dir nicht nur mehr Verantwortung zugeschrieben, du musst auch dein Köpfchen etwas mehr einschalten, was mit einem guten Logistik-Gehalt entlohnt wird. Grundsätzlich spielt aber bei jeder Position das Unternehmen eine große Rolle. Je größter das Unternehmen ist, desto anspruchsvoller sind auch deine Aufgaben, aus diesem Grund wirst du in einer solchen Position auch mehr Geld verdienen. Auch die Chance die Karriereleiter aufzusteigen, ist in größeren Unternehmen besser gegeben als in kleineren. Aber auch die Berufserfahrung ist entscheidender Faktor für dein Gehalt. So kannst du im Schnitt zwischen 4000 und 4600 Euro brutto im Monat verdienen, während große Konzerne auch an die 6600 Euro brutto zahlen. Natürlich ganz abhängig davon, welche Position du im Unternehmen hast.

Eine der beliebtesten Positionen mit einem sehr guten Logistik-Gehalt ist die des Supply-Chain-Managers. Hier übernimmst du zahlreiche Aufgaben und hast eine große Verantwortung. Dementsprechend fällt auch dein Gehalt sehr hoch aus. 

Berufsspezifische Tipps für die Gehaltsverhandlung

Um dein Logistik-Gehalt professionell verhandeln zu können, ist es wichtig, dass du dir für deine Stelle genau durchliest, welche Aufgaben du in Zukunft übernehmen sollst. Hiervon hängt ab, wie du deinen Marktwert bestimmen kannst. Bringst du Berufserfahrung mit? Hast du vielleicht schon mit einem Tool gearbeitet, welches für diese Stelle besonders wichtig ist? Oder bist du vielleicht sogar schon als Trainee in einem Logistikunternehmen unterwegs gewesen? Je mehr Erfahrung und Knowhow du nachweisen kannst, desto besser für dein späteres Gehalt. Zudem ist es aber auch das A und O, dass du selbstbewusst auftrittst und dich nicht vom ersten Gegenargument überzeugen lässt.