Berufsprofil

IT Gehalt – Einstiegsgehalt und Verdienst in IT

Als Social Media Manager willst du „auf der Arbeit die ganze Zeit bei Facebook surfen“? Oder als Softwareentwickler doch lieber den ganzen Tag in deinem abgedunkelten Kämmerlein hocken und dabei Pizzakartons neben deinem Bildschirm stapeln? Vorurteile gegenüber der IT Branche gibt es viele und oft herrscht Unklarheit darüber, was sie denn eigentlich in ihrem jeweiligen Spezialgebiet so genau machen. Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn ihre Einsatzgebiete sind so vielfältig und unterschiedlich, dass man einfach nicht von DEM IT Job sprechen kann. Genauso verhält es sich übrigens mit dem IT Gehalt. Durch die große Bandbreite und die unterschiedlichen Konditionen in der Design, Wirtschaft oder Chemie Branche sind allgemeingültige Aussagen über den Verdienst nicht möglich.

Ganz egal aber, in welchem der vielen Gebiete du später einmal arbeitest, um Praktika kommst du einfach nicht herum. Am besten wäre es dann natürlich, wenn Agenturen oder Unternehmen dich nach deinem Praktikum übergangslos übernehmen und fest anstellen würden. Als ITler stehen deine Chancen dafür gar nicht mal so schlecht. Mach dich einfach unentbehrlich, indem du beispielsweise die Person bist, die sich mit dem genutzten Programm auskennt oder schreib deine Abschlussarbeit im Betrieb und entwickle dabei selbst ein Programm, das zur Verbesserung der Abläufe beiträgt. Dann steigt dein Praktikantengehalt ganz schnell an. Als Festangestellter verdienst du aber natürlich immer mehr, als ein Praktikant. Für Berufseinsteiger kann das IT Einstiegsgehalt, abhängig von der Branche, von 2000 bis 4000 Euro brutto stark variieren.

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Spitzengehalt

Einstiegsgehalt

Was kann man später verdienen

In deiner Arbeit mit IT ist es wichtig, dass du bereits vorzeigbare Arbeiten hast und damit dein Talent unter Beweis stellen kannst. Abgesehen von der Design Branche hat man wohl nur im IT Fachgebiet auch als Quereinsteiger gute Chancen, eine erfolgreiche Karriere zu machen. Wer bereits seit Jahren fleißig programmiert, ein Forum betreut, Websites designt oder für Computerprobleme bei Freunden auf der Kurzwahltaste steht, kann auch ohne Studium im Vorstellungsgespräch überzeugen. Dabei kannst du Arbeitsproben mitschicken oder einen Link zu deiner eigenen Website anhängen. Je größer die Vielfalt deiner Arbeit ist, desto genauer ist der Eindruck, den sich deine potenziellen Kunden oder Arbeitgeber von dir machen können. Was für Bereiche deckst du ab? Zeigst du Variationen und Wandelbarkeit? Bist du anpassungsfähig? Passen deine Arbeiten überhaupt zum Image und Stil des Unternehmens beziehungsweise seiner Zielgruppe? Traust du dich etwas und wagst dich auch an Ungewöhnliches?

Das Gehalt in IT fällt sehr unterschiedlich aus. In der Chemie Branche und auch allgemein können Spitzenverdiener wie IT-Spezialisten bis zu 7000 brutto Euro einheimsen und auch freiberufliche Webmaster dürfen sich, je nach Aufwand und Arbeitszeit, über bis zu 6000 Euro netto pro Projekt und Website freuen. Genauso, wie aber der Lohn von Freiberuflern von bestimmten Konditionen abhängt, variiert auch das Gehalt von Festangestellten aufgrund von Größe, Alter und Lage eines Unternehmens.

Berufsspezifische Tipps für die Gehaltsverhandlung

Bei Freiberuflern in der IT Branche, beispielsweise als Webmaster oder Grafikdesigner, unterscheidet sich die Gehaltsverhandlung natürlich deutlich von der einer Festanstellung. Besonders Neulinge tun sich oft schwer damit, hohe Preise zu verlangen. Aber es ist immerhin wertvolle Arbeitszeit gewesen, die du in Projekte investierst hast, und möglicherweise sonst anderweitig hättest einsetzen können. Um langsam ein Gefühl für Preise und Marktwert zu erhalten, fängst du vielleicht erst einmal zurückhaltender an und gewährst Neukundenrabatt. Damit erweiterst du selbstständig deinen Kundenstamm und stichst die Konkurrenz aus. Mit wachsender Berufserfahrung und jede Menge Projekten kannst du dann je nach Aufwand und Schwierigkeitsgrad auch schon einmal bis zu 8000 Euro pro Projekt als IT Gehalt einfordern.

Wie bereits zu Anfang erwähnt, ist es schwierig, eine allgemeine Vergütung bei Vollzeitstellen anzugeben. Die Bezahlung richtet sich wie in allen anderen Branchen auch in der Regel nach der Größe der Firma, ihrer Lage, ihres Alters und ob sie an Tarifverträge gebunden ist oder nicht. So zahlt dir die Stadt mit Sicherheit mehr Lohn als ein kleiner Betrieb oder ein Start-up-Unternehmen.