Supply Chain Manager Jobs – Stellenangebote in der Wirtschaft

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“ – so oder so ähnlich könnte dein Slogan als Supply Chain Manager lauten. Denn in deinem Beruf geht es um nichts anderes. Natürlich wirkst du in verschiedenen Bereichen deines Unternehmens mit, aber Ziel deiner Arbeit ist es durch Methoden und Konzepte die bestehende Prozessabläufe zu verbessern. Dafür beschäftigst du dich mit Materialbeschaffung, logistischen Abläufen und Verhandlungen. Die Stellen als Supply Chain Manager findest du in den unterschiedlichsten Branchen, die nur auf deine Verbesserungsvorschläge warten.    

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Supply Chain Manager

Supply Chain Manager Jobs | Stellenangebote als Supply Chain Manager Supply Chain Manager/in werden

Eine bestimmte Position mit klar definierten Aufgaben in nur einer Branche entspricht nicht ganz dem Bild eines Supply Chain Managers. Dein Tätigkeitsfeld ist mal weiter ausgelegt, mal überschneidet es sich mit anderen Zuständigkeitsbereichen wie der Produktentwicklung oder es ist eine bunte Mischung aus allem. Wichtig dabei bleibt nur dein zukunftsorientiertes Denken, eine operative Lösungsweise und Beachtung von logistischen Maßnahmen.

Wo genau du diese Stärken einsetzt, kannst du auch nach einem Glücksradprinzip entscheiden, wenn es dir hilft. Denn die Branchenvielfalt kann manchmal ziemlich erschlagend wirken. Du kannst eine Stelle als Supply Chain Manager z.B. bei Großhändeln antreten. Ob deine Produkte dabei Bauelemente, Kosmetikartikel oder Maschinen sind, ändert nichts an den Verbesserungsversuchen, die du an dem Liefer-, Lager- oder Kostenablauf vornehmen möchtest. Genauso gut kannst du dich auch in Elektronikkonzernen, Textilunternehmen oder der Automatisierungsbranche bewerben, ohne dass es zum Fauxpas wird. Durch deine praktischen Erfahrungen wirst du aber feststellen, wo genau du nicht nur beruflich, sondern auch charakterlich reinpasst und welche Vorgehensweise der Unternehmen mit deiner übereinstimmt. 

Als Supply Chain Manager bist du oft länger im Büro als andere. Schnell noch ein Videomeeting mit einem Kunden in Asien und dann noch kurz eine letzte Überprüfung des Konzepts. Dass daraus mal eben eine 55- Stunden Woche werden kann, sollte dich nicht wundern. Dadurch, dass du die meiste Zeit über deinen Job als Supply Chain Manager ziemlich gern machst, vergeht die Zeit, wie im Flug, weil du oftmals mit vielfältigen Aufgaben beschäftigt bist. Wenn die Veränderung, die du herbeigeführt hast zum Erfolg wird, ist das einer dieser Glücksmomente, bei denen du dir sicher bist die richtige berufliche Entscheidung getroffen zu haben.

Worauf du bei deinem Job als Supply Chain Manager auf keinen Fall verzichten darfst, ist Flexibilität. Ob du den halben Tag vor dem Computer sitzt oder ein Meeting nach dem anderen hast, sollte dich nicht aus der Bahn werden. Weiterführend solltest du auch Reisebereitschaft an den Tag legen. Denn besonders bei einem internationalen Unternehmen ist die Präsenz vor Ort so notwendig, wie eine gute Polsterung beim Glastransport.

Womit du sonst noch Hand in Hand durch dein Berufsleben schreitest ist deine Führungskraft. Bei der Stelle als Supply Chain Manager kommt es öfter vor, dass dir Mitarbeiter unterstellt sind. Da solltest du nicht nur den netten Vorgesetzten mimen wollen, sondern musst souverän sein, aber dennoch für ein harmonisches Arbeitsklima sorgen. Auch wenn gemeinsam an einem Projekt gearbeitet wird, trägst dennoch du die Verantwortung, wenn das Risiko doch größer ausfällt als erwartet.     

Work-Life-Balance: 55 Stunden: Vielbeschäftigt
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2300-4000 €
Männer/Frauen-Relation 8/2
Bewerber pro Stelle: 35 Bewerber
Spitzenverdiener 20000 €

Beruf als
Supply Chain Manager/in