Streetworker Jobs – Stellenangebote im Soziale Arbeit

In Deutschland gibt es viele Menschen, die ins soziale oder emotionale Abseits geraten sind. Eine falsche Entscheidung, die Vernachlässigung durch Eltern – die Gründe dafür sind zahllos und oftmals tief verwurzelt. Vielen dieser Menschen fehlen die Motivation, die Antriebskraft, der Mut oder die nötige Stärke, um zu versuchen, eine Veränderung ihrer Lage anzugehen – ob diese Lage nun aus Jugendkriminalität, Perspektivlosigkeit, Armut, Obdachlosigkeit oder Drogenabhängigkeit besteht. Im Job als Streetworker gehst du aktiv zu diesen Menschen und hilfst ihnen dabei, neue Ziele und Perspektiven zu finden. Du wartest nicht darauf, dass sie selber den Weg in die entsprechenden Hilfesysteme suchen, sondern begibst dich in soziale Brennpunkte und sprichst die Menschen dort an, wo sie ihren Alltag bestreiten. Deine wichtigsten Werkezuge im Streetworker Job sind dabei Empathie, Geduld, Unvoreingenommenheit und vor allem das Interesse an diesen Menschen. Denn du siehst sie nicht als die Objekte deiner sozialpädagogischen Fähigkeit, sondern als die talentierten und fähigen Individuen, die sie sind. 

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Streetworker

Streetworker Jobs | Stellenangebote als Streetworker Streetworker/in werden

Stellen als Streetworker werden vor allem von Institutionen des öffentlichen Dienstes vergeben. Mögliche Arbeitgeber sind das Sozialwesen, Wohlfahrtsorganisationen, ambulante soziale Dienste, kirchliche oder andere religiöse Vereinigungen oder öffentliche Verwaltungen, beispielsweise bei Sozial- oder Jugendämtern. 

Zwar arbeitest du im Job als Streetworker häufig sehr eigenständig und stehst alleine mit den Zielgruppen in Kontakt, du arbeitest aber auch immer wieder mit Behörden und Einrichtungen, zum Beispiel Schulen und Erziehungsheimen, zusammen und baust dir ein Netzwerk aus allen relevanten Ansprechpartnern in rechtlichen und gesundheitlichen Fragen auf.

Möchtest du dich auf Stellenangebote als Streetworker bewerben, so wird in der Regel ein Universitätsabschluss verlangt. Ein Bachelor, zum Beispiel in Sozialpädagogik, Psychologie oder Sozialwissenschaften, reicht dabei aus. Wenn du allerdings eine Karriere in der Sozialarbeit anstrebst, die dich bis in die Institutionsleitung führen soll, ist der Master Pflicht. Je höher dein Abschluss und je zahlreicher deine beruflichen Erfahrungen, umso besser die Chance auf eine verantwortungsvolle und gutbezahlte Streetworker Stelle.

Im Streetworker Job bist du ein wesentlicher Bestandteil des sozialpädagogischen Konzeptes der Geh-Kultur. Weil viele sozial und emotional benachteiligte Menschen nicht die Kraft oder die Motivation haben, neue Lebensinhalte und Perspektiven zu suchen, begibst du dich in ihre Lebenswelt. Du besuchst Jugendbanden, Obdachlose, Prostituierte, Drogenabhängige und allgemein für sich selbst oder für andere eine Gefahr darstellende Menschen dort, wo sie leben. Im Job als Streetworker bist du also häufig in sozialen Brennpunkten mit hoher Arbeitslosenquote und Kriminalitätsrate unterwegs. Je nachdem, mit welcher Zielgruppe du es gerade zu tun hast, fällt dein Arbeitsalltag aus. Für Jugendliche bietest du Alternativen der Freizeitgestaltung an, etwa Sportevents oder Jugendtreffs, Drogenabhängigen hilfst du bei der behutsamen Konsumreduzierung, und Obdachlose versorgst du mit Kleidung, Nahrung und Medizin. Daneben hilfst du bei Behördengängen, Schulaufgaben, Arztbesuchen und Anträgen. Außerdem berätst du in Sucht- und Gewaltfragen und bietest den Menschen ein offenes Ohr.

Work-Life-Balance: 40-45 Stunden: normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2500-2800 €
Männer/Frauen-Relation 6/4
Bewerber pro Stelle: 25 Bewerber
Spitzenverdiener 5000 €

Beruf als
Streetworker/in