SAP-Berater Jobs – Stellenangebote in der SAP-Beratung

Das Stellenangebot für SAP-Berater ist ziemlich groß, da ein großer Bedarf auf dem Arbeitsmarkt herrscht. Wie in jedem Beruf in der IT-Branche oder in der Beratung musst du jedoch auch mit größerer Konkurrenz rechnen. Schließlich kommen die meisten Absolventen, die Jobs als SAP-Berater suchen, aus den großen Studiengängen BWL, Informatik und Wirtschaftsinformatik. Aber auch Quereinsteiger haben Chancen eine Stelle als SAP-Berater zu erhalten, wenn sie Erfahrung mit dem Programm vorweisen können. Diese steigen dann in der Regel aber auch aus Bereichen auf, in denen sie vorher mit SAP als Endnutzer gearbeitet haben, zum Beispiel als Controller oder als Logistiker.

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Unternehmensberater

SAP-Berater Jobs | Stellenangebote als SAP-Berater SAP-Berater/in werden

Die Stellenangebote für SAP-Berater unterscheiden sich vor allem in den Modulschwerpunkten, für die die jeweiligen Stellen ausgeschrieben sind. Darüber hinaus sind die meisten Anforderungen jedoch gleich: Vor allem kommt es auf ein gewisses Maß an Menschenkenntnis und Hilfsbereitschaft an, schließlich sind SAP-Berater in erster Linie Dienstleister, die fast beständig im Kundenkontakt stehen. Davon abgesehen werden bei Festanstellungen in der Regel immer schon praktische Erfahrungen mit SAP vorausgesetzt. Wichtig ist es außerdem in jeder Position möglichst schnell zu verstehen, wie die Arbeitsprozesse und branchenspezifischen Eigenschaften die Bedürfnisse an den eigenen SAP-Einsatz im Unternehmen mitbestimmen, um davon ausgehend Customizing-Aufgaben, mit denen jeder SAP-Berater zu tun hat, optimal umsetzen zu können. Sowas lernt man nur in der Praxis, und da selbst der Einstieg in einen Job als SAP-Berater schon oft an Berufserfahrung gekoppelt ist, stellt sich natürlich die Frage, wie man auf solch eine Stelle am besten reagiert. Eine gute Möglichkeit bietet da ein langfristiger Karriereplan, der nicht direkt beim Job als SAP-Berater anfängt, sondern mit einer Stelle in der Branche, in welcher du bevorzugt arbeiten möchtest um dann als Young Professional mit 1-2 Jahren Berufserfahrung auf eine Stelle als SAP-Berater umzusatteln. Wenn du jedoch direkt in den Beruf als SAP-Berater einsteigen möchtest: Es sind durchaus auch Stellen für Berufseinsteiger als SAP-Berater zu finden. Für diese sind die Voraussetzungen in Bezug auf Berufserfahrungen deutlich niedriger angesetzt und bieten darüber hinaus auch eine fundierte innerbetriebliche Einarbeitung an.

Hast du deinen ersten Job als SAP-Berater ergattert, darfst du dich nicht ausruhen: je nach Unternehmen wirst du zwar von einem Mentor eingearbeitet oder bekommst ein Einstiegsprogramm, doch da du ja in den meisten Fällen schon Berufserfahrung vorgewiesen hast, wird man dich auch schon von Beginn an in deinem Teilbereich in die Arbeit zu 100 % integrieren. Je nach Betrieb heißt das zum Beispiel, dass du recht schnell eigene Kunden zugeteilt bekommst, die du von einem aus dem Team ausgeschiedenen Berater übernimmst, und erstmal kennenlernen musst. Eine gewisse Portion Neugier und Offenheit wird von dir allerdings in jedem Beruf abverlangt und stellt für den Beruf als SAP-Berater nichts Besonderes dar. Generell wird die Arbeit als SAP-Berater auch nicht als besonders schwierig angesehen, sondern wenn dann eher als herausfordernd, wenn für Projekte enge Fristen gesetzt wurden oder Problemanfragen von Kunden besonders „skurril“ erscheinen, und man sie lieber fragen möchte, ob sie nicht vielleicht einfach nur die Verbindung zum Netzwerk gekappt haben und deswegen die Synchronisierung von Daten nicht mehr klappt – ein bisschen Geduld ist also auch vonnöten.

Work-Life-Balance: 50 Stunden: Vielbeschäftigt
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 3400-4200 €
Männer/Frauen-Relation 7/3
Bewerber pro Stelle: 23 Bewerber
Spitzenverdiener 7500 €

Beruf als
SAP-Berater/in