Pharmazeut Jobs – Stellenangebote in der Medizin

Du suchst also eine Stelle als Pharmazeut? Meinst du damit, dass du als Apotheker in einer Apotheke arbeiten möchtest? Oder als approbierter Apotheker in der Industrie? Oder bist du Diplom-Pharmazeut? Oder hast du sogar promoviert und bist nun Dr. rer. nat., was den akademischen Grad als Doktor der Naturwissenschaften bezeichnet? Vielleicht trifft sogar alles auf dich zu, und du hast deine Diplomarbeit mit dem praktischen Jahr im Rahmen der Approbation verbunden und anschließend die Promotion gemeistert. Oder willst du gleich nach dem zweiten Staatsexamen ins Berufsleben starten? Welchen Abschluss auch immer du hast, er hat wesentlichen Einfluss darauf, welche Stellenangebote als Pharmazeut für dich überhaupt infrage kommen.
Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Pharmazeut

Pharmazeut Jobs | Stellenangebote als Pharmazeut Pharmazeut/in werden

Stellen als Pharmazeut findest du vor allem in drei Bereichen: In Apotheken, in der Pharmaindustrie sowie an Hochschulen. Der Job als Pharmazeut in einer Apotheke besteht dabei aus Kundenberatung, dem Zubereiten von Arzneien, kaufmännischen Aufgaben und Qualitätskontrolle. Hast du eine Stelle als Pharmazeut in der Industrie gefunden, so kannst du dich entweder in die Forschung begeben und Medikamente herstellen bzw. optimieren, oder du übernimmst Aufgaben in Bereichen wie Marketing und Vertrieb. An Hochschulen wiederum kannst du ebenfalls forschen, aber auch als Dozent Studenten lehren.

Dein Abschluss entscheidet darüber, wo du arbeiten kannst. Möchtest du eine Stelle als Pharmazeut in einer Apotheke antreten, so wird dir ohne Approbation nur ein Assistenzjob angeboten werden. Um eine eigene Apotheke zu leiten, ist die Approbation Pflicht. Du darfst dich auch nur mit Approbation offiziell als Apotheker bezeichnen. Ein Pharmazeut darf sich also nicht automatisch Apotheker nennen. Aber jeder Apotheker ist immer auch ein Pharmazeut.

Bei Stellen als Pharmazeut in der Industrie wird die Approbation ebenfalls gerne gesehen, noch bedeutender ist hier aber der Doktortitel. Vor allem, wenn du dich auf Stellenangebote als Pharmazeut in verantwortungsvollen Position, etwa als Laborleiter, bewirbst, wird man die Promotion verlangen. Übrigens werden in der Industrie approbierte Apotheker häufig auch schlichtweg als „Pharmazeut“ gesucht. Wundere dich also nicht, wenn in einem Stellenangebot als Pharmazeut ein approbierter Apotheker gesucht wird.  

Der Diplomtitel bringt dir bei der Bewerbung um eine Stelle als Pharmazeut natürlich auch einen Vorteil gegenüber „nur“ dem zweiten Staatsexamen. Allerdings ist er weniger wertig als die Approbation oder die Promotion. Wer sich also für den Aufbaustudiengang samt Diplomarbeit entscheidet, der macht das häufig vor allem, um einen Vorgeschmack auf die Forschungsarbeit und die Promotion zu bekommen. Da das Diplom super mit dem praktischen Jahr verknüpft werden kann, das ja wiederum die Voraussetzung für die Approbation ist, entscheiden sich die meisten Pharmazeuten für die Approbation. Um dich bei der Suche nach einem Job als Pharmazeut also gegen die nicht geringe Konkurrenz durchzusetzen, solltest du auch über diesen Abschluss nachdenken.


Work-Life-Balance: bis 40 Stunden: Entspannt
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 750-4100 €
Männer/Frauen-Relation 4/6
Bewerber pro Stelle: 35 Bewerber
Spitzenverdiener 15.000 €

Beruf als
Pharmazeut/in