Logopäde Jobs – Stellenangebote in der Logopädie

In Kliniken, Praxen oder gar in Kindertagesstätten findest du Stellen als Logopäde. Hier stehen die Diagnose und Therapie von Sprachstörungen auf dem Programm. Ob Behandlung nach einem Schlaganfall oder die Begleitung von Kindern mit verzögerter Sprachentwicklung, du beweist viel Empathie und Einfühlungsvermögen. Hast du einen Studien- oder Ausbildungsabschluss in der Tasche, dann ist es Zeit, Ausschau nach einem Job als Logopäde zu halten. Bis es soweit ist, erfährst du bei uns, was in dich in dem spannenden Beruf erwartet, wo es die besten Jobaussichten gibt und welche Spezialisierungen von Nutzen sein können. 

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Logopäde

Logopäde Jobs | Stellenangebote als Logopäde Logopäde/in werden

Die meisten Logopäden Jobs findest du in (Reha-)Kliniken oder sprachtherapeutischen Praxen. In Kliniken arbeitest du häufig mit Patienten, die aufgrund von Krankheiten oder der Folgen eines Schlaganfalles Hilfe und Sprachtraining benötigen. Aber auch psychische Probleme können Sprachstörungen wie Stottern auslösen.

Du besprichst die Situation mit Arzt und Patient und erstellst aufbauend auf deiner Diagnostik einen individuellen Behandlungsplan, der dann schrittweise umgesetzt wird. Ähnliches gilt für die Arbeit in einer Praxis. Die Praxis ist in diesem Fall aber nicht dein einziger Arbeitsort, denn Hausbesuche können fest zum Berufsleben als Logopäde dazugehören. Viele Praxen sind bereits auf bestimmte Patientengruppen spezialisiert, dennoch hast du es häufig mit verschiedensten Krankheitsbildern und Patienten zu tun.

Besonders häufig kommen Sprachstörungen unter Kindern vor. Deshalb werden auch in diesem Bereich viele Stellenangebote für Logopäden geschaltet. In Kindertagesstätten beispielsweise betreust und therapierst du nicht nur Kinder mit Sprechauffälligkeiten, sondern führst regelmäßige Sprachtests durch, schreibst Entwicklungsberichte und stellst den Eltern und Erziehern Behandlungsempfehlungen vor.

Die Ausbildung als Logopäde ist streng reglementiert. So musst du entweder eine Ausbildung oder ein Studium abschließen, ehe du eine Stelle als Logopäde antreten darfst. Der Trend geht dabei zum Studium, da dieses dich für ein weiterführendes Masterstudium qualifiziert, mit dem du eine Zusatzqualifikation oder Spezialisierung erwerben kannst. Insbesondere die Behandlung von neurologischen Krankheitsbildern setzt spezielle Kenntnisse voraus.

Doch ist die fachliche Ausbildung natürlich nur die eine Seite, denn deine Fähigkeit zur Empathie, deine Sensibilität und Motivation sind es, die dich in der Praxis zu einem guten Logopäden machen. Du musst dich auf die verschiedensten Patienten einstellen können, sie immer wie neu anspornen und langfristig motivieren.

Möchtest du nicht nur eine Stelle als Logopäde, sondern selbst dein eigener Chef sein, dann kannst du dir diesen Wunsch erfüllen, denn durch eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium bist du befugt, eine Praxis zu eröffnen. Auch hier kann eine Spezialisierung auf ein bestimmtes Therapiegebiet von Vorteil sein. 

Work-Life-Balance: 38-45 Stunden: Normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 1700-3200 €
Männer/Frauen-Relation 3/7
Bewerber pro Stelle: 10 Bewerber
Spitzenverdiener 3900 €

Beruf als
Logopäde/in