Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Jobs – Stellenangebote in der Psychologie

Psychische Probleme rücken immer mehr ins Licht der Öffentlichkeit – bei Erwachsenen sind vor allem Depressionen und Burn Out, bei Jugendlichen Essstörungen und bei Kindern ADHS die diskutierten Störungsbilder. Wenn es dir besonders am Herzen liegt, Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, diese und andere psychischen Krankheiten zu bekämpfen, indem du ihnen z.B. dabei hilfst, vergangene Ereignisse zu verarbeiten oder Verhaltensmuster zu durchbrechen, sind Stellen als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut genau das, wonach du suchst. Schließlich hast du nach deinem Uniabschluss noch eine langjährige und kostenintensive Ausbildung absolviert und möchtest nun in deinem Traumberuf durchstarten.

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in Jobs / Stellenangebote als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in werden

Selbst wenn du davon träumst, dich mit deiner eigenen Praxis selbstständig zu machen, musst du auf den Kassensitz sicherlich noch ein Weilchen warten. Es lohnt sich also nun für dich, Stellenangebote für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zu studieren und dich um die entsprechenden Jobs zu bewerben. Mit die besten Chancen auf Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Jobs hast du in Fachkliniken. Dort kannst du längerfristig Patienten behandeln, die z.B. infolge eines Suizidversuchs oder eines sonstigen einschneidenden Erlebnisses einer stationären Behandlung bedürfen, da der Alltag ihnen auf Dauer zu viel wird. In Beratungszentren kannst du aber auch Stellen als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut finden. Dort wirst du die Patienten in der Regel wohl weniger intensiv betreuen und stattdessen vergleichsweise mehr mit den Eltern zu tun haben.

Egal in welchem der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Jobs du arbeitest, es wird immer zu deinen Aufgaben gehören, mit deinen jungen Patienten in intensiven Therapiesitzungen herauszufinden, was der oder die Auslöser ihres individuellen Problems ist bzw. sind. Darüber hinaus versuchst du, den Kindern und Jugendlichen, die du behandelst, Strategien beizubringen, mit denen schädliche Verhaltensmuster durchbrochen werden und belastende Situationen zukünftig vermieden bzw. überstanden werden können. All das hast du in deiner Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gelernt – nun ist es an der Zeit, das Gelernte auch gegen entsprechende Bezahlung anzuwenden.

Die Unterschiede zwischen der Selbstständigkeit und  Stellen als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in denen du keine eigene Praxis führst sind nicht sonderlich groß. In deiner eigenen Praxis bist du natürlich dein eigener Chef und kannst somit alles selbst entscheiden. Dafür trägst du aber ein großes Risiko und hast mit Abrechnung und Patientengewinn mehr zu tun als es in einem Angestelltenverhältnis der Fall wäre. Wenn du aber einen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Jobs in einer Klinik o.ä. bekommst, wirst du Teil eines Teams sein. Das bedeutet, dass Teambesprechungen an der Tagesordnung sind und du auch manchmal Patienten an einen Kollegen ‚abgeben‘ musst, wenn er sich mit der Problematik besser auskennt oder du verhindert bist.

Work-Life-Balance: Bis 45 Stunden: Normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2800-3200 €
Männer/Frauen-Relation 2/8
Bewerber pro Stelle: 5 Bewerber
Spitzenverdiener 8500 €

Beruf als
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in