IT-Analyst Jobs – Stellenangebote im IT

Als IT-Analyst bist du ein Allrounder: Dich halten weder komplexe Software-Strukturen auf, noch schreckst du vor wirtschaftlichen Kalkulationen zurück. Und ein Teamplayer bist du auch noch,  da sollte der Arbeitsmarkt doch einige Stellen für dich in petto haben. Für einen Spezialisten wie dich, der für die Optimierung von IT-Strukturen oft auch international im Einsatz ist, gibt es natürlich einige vielversprechende Stellenangebote als IT-Analyst. Ob du nun für ein großes Unternehmen weltweit im Einsatz bist oder dich bei einer IT-Agentur jeden Tag darum kümmerst, dass auch kleinere Firmen Ordnung in ihre IT-Infrastruktur bringen – IT-Analyst Jobs sind vielfältig. Wir verraten dir alles, was du zum Thema IT-Analyst Stellen wissen musst.

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als IT-Analyst

IT-Analyst Jobs / Stellenangebote als IT-Analyst IT-Analyst werden

Bevor du anfängst, dich nach IT-Analyst Stellen umzusehen, gibt’s gleich eine gute Nachricht: Nicht nur, dass du mit deinem Fachwissen auf dem Arbeitsmarkt ziemlich gut dastehst, du musst dich nicht einmal auf eine bestimmte Branche beschränken. IT-Analysten werden überall gebraucht. Denn eine funktionierende Software-Struktur braucht sowohl das kleine Start Up-Unternehmen als auch die international operierende Supermarktkette. Datenleitungen sind dabei die Hauptschlagadern des wirtschaftlichen Erfolgs. Demensprechend vielfältig sind die IT-Analyst Stellenangebote. Weil jedes Unternehmen außerdem seine ganz eigenen Programme nutzt und die Anforderungen an diese jeweils ganz unterschiedlich sind, sind auch die IT-Analyst Jobs nie langweilig.

Vor jeder erfolgreichen Optimierung steht als erstes immer die umfassende Datenanalyse. Du guckst dir die einzelnen IT-Prozesse an und prüfst sie auf Fehler. Dabei hast du immer im Hinterkopf, was die jeweilige Software überhaupt für das Unternehmen leisten soll. Hast du diesen IST-Zustand einmal analysiert und dokumentiert, geht es daran, einen SOLL-Zustand, also eine Art Optimum festzulegen. Wo finden sich Fehler? Wo laufen unbemerkt Prozesse ab, die im Grunde nur Zeit kosten und keinen wirtschaftlichen Nutzen generieren? Nach der Problemanalyse entwickelst du als IT-Analyst ein umfassendes Lösungskonzept. Danach wird die Kostenplanung in Angriff genommen und berechnet, ob vielleicht sogar neue Software angeschafft werden muss, oder ob man ein Entwickler-Team mit den Verbesserungen beauftragt.

Große Unternehmen, die international mehrere Zweigstellen haben, beschäftigen oft eigene IT-Analysten. Die haben meist einen eigenen Schwerpunkt und kennen sich mit bestimmten Programmen besonders gut aus. Schließlich werden an einen IT-Analysten mit dem Spezialgebiet Infrastrukturplanung andere Aufgaben gestellt als an einen, der sich hauptsächlich mit Applikationsanwendungen beschäftigt. In diesen Unternehmen werden daher oft IT-Analyst Stellen ausgeschrieben. Aber auch bei Agenturen kannst du IT-Analyst Jobs finden. Dann bist du jeden Tag für kleinere Firmen im Einsatz und musst dich jeden Tag in ein anderes IT-System hineindenken – du solltest also nicht nur ein kommunikativer Typ sein, sondern auch immer auf dem neuesten Stand, was den IT-Markt angeht. 
Work-Life-Balance: bis 45 Stunden: Normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2900-3500 €
Männer/Frauen-Relation 9/1
Bewerber pro Stelle: 26 Bewerber
Spitzenverdiener 14000 €

Beruf als
IT-Analyst