Geologe Jobs – Stellenangebote in der Geologie

Natürliche Rohstoffe werden immer begehrter. Der Preis steigt genau wie die Nachfrage. Für die Unternehmen ist eine langfristige Versorgung mit fossilen Brennstoffen und anderen Ressourcen eine wichtige Zukunftsinvestition. Dementsprechend gibt es hier einige und vor allem gut bezahlte Jobs als Geologe. Die letzten Diamanten sind aller Wahrscheinlichkeit nach vor 15 Millionen Jahren entstanden. Es ist einer von vielen Ressourcen, die immer begehrter werden. Du begibst dich auf die Suche danach. Du kannst dich jedoch auch der Baugrunduntersuchung, Kartierung oder Dokumentation widmen. Wo du als Geologe die Stelle findest, die zu dir passt, das verraten wir dir hier.

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Geologe

Geologie Jobs | Stellenangebote als Geologe Geologe/Geologin werden

In der öffentlichen Verwaltung bieten dir Bau- und Naturschutzämter mögliche Stellen als Geologe an. Hier bist du in die Begutachtung, Planung und Durchführung von Bauprojekten eingebunden. Neben den grundsätzlichen Fragen der Bodenbeschaffenheit prüfst du die Projekte auf Wirtschaftlichkeit und ökologische Folgen. Deine Arbeit verrichtest du natürlich auf Grundlage der aktuellen Gesetzeslage, DIN-Normen sind dir daher bekannt.

Vor allem Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros übernehmen für private Unternehmen die Konzeption und Planung von Bauprojekten. Hier kannst du ebenfalls deine Expertise einbringen. Die Stellen sind hier allerdings etwas stärker begrenzt, denn auch viele Bauingenieure bringen grundständige Kenntnisse der Geochemie und Geologie mit. Je komplexer die Vorhaben jedoch werden, desto eher sind Fachleute wie du gefragt.

In der Forschung gibt es für Geologen Jobs an Hochschulen, Instituten und anderen universitären Forschungseinrichtungen. Meistens wird hier allgemein im Bereich Geowissenschaften geforscht. Die Arbeitsgruppen spezialisieren sich aber häufig auf die Geochemie, Geophysik oder Geoinformatik. Hier kannst du also je nach Interesse ein bestimmtes Gebiet auswählen, um deine Fachkenntnisse zu vertiefen. Die meisten Stellen gibt es für Masterabsolventen oder Doktoranden. Die Forschung ist oft nur ein Sprungbrett in die freie Wirtschaft, denn die Verträge sind oft auf zwei bis drei Jahre befristet.

Die meisten Stellen für „richtige“ Geologen bietet die Industrie und Wirtschaft. Energie- und Bergbauunternehmen stemmen die meisten Stellen für Geologen. Dabei geht es aber nicht nur um Firmen, die Ressourcen fördern, sondern auch aufbereiten und veredeln. Als mögliche Rohstoffe kommen dabei Kali, Salz, Erdöl, Braun- und Steinkohle, sowie Diamanten in Frage. Hinzu kommen alle Branchen, die mit der Aufbereitung zu tun haben sowie diejenigen, die Ausrüstung und Maschinen für diese Industriezweige produzieren. Für Stellen in der Entwicklung solltest du allerdings einige Jahre an praktischer Erfahrung mitbringen, um deine praktische Expertise in die Verbesserung zu investieren.

Manche Firmen und Unternehmen spezialisieren sich gezielt auf Bau-, Test- und Suchbohrungen. Hier übernimmst die handwerklichen Messarbeiten vor Ort und die Analyse im Labor. Hierfür bist du natürlich viel unterwegs und eher selten lange in Bau- oder Erkundungsprozesse eingebunden. Ebenfalls der Wasser-, Hoch- und Tiefbau bietet dir einige Stellenangebote als Geologe. Hier geht es oft um die Planung von Talbrücken oder Tunneln, die viele Risiken bereithalten.

Als Geologe bist du mit festem Schuhwerk, Hammer und Lupe und weiteren Messinstrumenten ausgestattet für den Outdoor-Einsatz. Egal ob an der Küste, in Bergen, an Gletschern oder Tälern – dein Arbeitsort bietet abwechslungsreiche Arbeit an spannenden Orten.

Du studierst intensiv Karten und schätzt den Nutzen oder Unsinn einer Exploration ein, erstellst Gutachten über geplante Bauvorhaben, kalkulierst die Risiken beim Bau von Talbrücken oder Eisenbahntunneln und zeigst mögliche Gefahren beim Bau und für die Umwelt auf. Neben handwerklichem Geschick und körperlicher Belastbarkeit bist du naturwissenschaftlich orientiert, denkst interdisziplinär und verknüpfst unterschiedlichste Messergebnisse logisch miteinander. 

Work-Life-Balance: 45-55 Stunden: Vielbeschäftigt
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2100-3300 €
Männer/Frauen-Relation 9/1
Bewerber pro Stelle: 20 Bewerber
Spitzenverdiener 6500 €

Beruf als
Geologe/Geologin