Entwicklungsingenieur Jobs – Stellenangebote im Ingenieurwesen

Obwohl der Arbeitsmarkt immer wieder in die Schlagzeilen gerät, ist die Situation für Ingenieure sehr aussichtsreich. Du brauchst also keine Sorge zu haben, bei der Jobsuche leer auszugehen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind stets gefragt. Die Automatisierung schreitet voran, Innovationszyklen werden kürzer und harte Konkurrenz fördert die Forschung sowie den Wettbewerb - das alles sind für dich die besten Bedingungen für einen Berufsstart. Welche Stellen für den Entwicklungsingenieur / Konstruktionsingenieur in Frage kommen, das kannst du im Folgenden nachlesen.

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Entwicklungsingenieur

Entwicklungsingenieur Jobs | Stellenangebote als Entwicklungsingenieur Entwicklungsingenieur/in werden

Grundsätzlich gibt es für dich als Entwicklungsingenieur / Konstruktionsingenieur Stellen in allen Branchen, in denen neue Produkte entwickelt und für die Markteinführung vorbereitet werden müssen. Dennoch gibt es Industriezweige, die bevorzugt Fachkräfte wie dich einstellen. Dazu gehören traditionelle Maschinenbaufirmen, die ihre bestehende Produktpalette erweitern oder optimieren wollen. Auch Fahrzeughersteller wollen ihre Marktanteile ausbauen. Daher müssen ihre Produkte mit Innovation und Sparsamkeit punkten. Geringere Schadstoffemissionen, ein besserer Wirkungsgrad von Lithiumakkus für Hybrid- und Elektrofahrzeuge und elektronische Sicherheitsautomatik - all das hebt die eigenen Modelle von der Konkurrenz ab.

Die Globalisierung hat die internationalen Märkte noch stärker miteinander verknüpft. Für den Urlaub fliegen wir mal eben rund um den Globus. Im Sinne der Ökologie entwickelst du bei Herstellern von Luftraumtechnik dafür, dass die Flieger von morgen sparsamer werden. Egal ob neue Ansätze zur Aerodynamik, zu Brennstoffen oder zur Antriebstechnik - du sorgst dafür, dass wir in Zukunft sicher und umweltfreundlich abheben. Da es wenige dieser Hersteller gibt, sind die Stellen für Entwicklungsingenieur / Konstruktionsingenieure etwas seltener, aber dafür auch unglaublich spannend.

Natürlich gibt es aber auch viele kleine und mittelständische Unternehmen, die mit den großen kooperieren. Die Branche ist hier sehr vielfältig und bietet daher sehr viele Möglichkeiten, sich zu spezialisieren. Daher solltest du dich vor deiner Bewerbung gründlich informieren, wie dein Berufsalltag später aussieht, welche Aufgaben dir zugeteilt werden und wie es um deine Aufstiegschancen steht.

Maße, Gewicht, maximale Belastbarkeit und Härte – das sind die Variablen, mit denen du tagtäglich hantierst und an denen du ständig Änderungen vornimmst, um die Effizienz, Produktion und Wirtschaftlichkeit von Maschinen und Anlagen zu verbessern. Zuerst muss aber die technische Umsetzung überhaupt ermöglicht werden. Deine Schritte beginnen mit der Projektplanung und ersten grundsätzlichen Skizzen. Die zeichnest du entweder selber oder aber du gibst diese Aufgabe an technische Zeichner im Betrieb ab. Nicht nur mit denen stehst du in engem Kontakt, sondern auch mit den Maschinisten in der Werkshalle, die später deine Anlagen fertigen sollen. Sind die Maße und Strukturen überhaupt in der Form produzierbar? Wie sieht es unter Belastung mit den Toleranzgrenzen aus? Ständig kontrollierst du Messergebnisse nach und feilst an Details, bis die Maschine deinen Vorstellungen und den Ansprüchen des Kunden genügt. Die Stelle als Entwicklungsingenieur / Konstruktionsingenieur verlangt dir so Einiges ab – Multitasking, Belastbarkeit, Stresstoleranz, Kommunikation, Kreativität. Dafür ist der Beruf aber auch immer abwechslungsreich und spannend. Selbst wenn sich deine Maschinen ähneln, so sorgen die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Rahmenbedingungen der Kunden dafür, dass du immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt wirst.

Work-Life-Balance: 45 Stunden: Normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2500-3500 €
Männer/Frauen-Relation 8/2
Bewerber pro Stelle: 20 Bewerber
Spitzenverdiener 6700 €

Beruf als
Entwicklungsingenieur/in