Diplomaten Jobs – Stellenangebote im höheren Auswertigem Dienst

Mit einer Stelle als Diplomat ist die Welt dein Arbeitsplatz. Du Welt repräsentierst und vertrittst Deutschland im Ausland und triffst wichtige Persönlichkeiten. Dein Arbeitsalltag besteht dabei aus Meetings und Verhandlungen. Diplomat für die Deutsche Botschaft im Ausland ist es deine Aufgabe, politische Ereignisse zu verfolgen und deine Einschätzungen dann dem Auswärtigen Amt in Berlin mitzuteilen. Dabei bist du rund um die Uhr im Einsatz und solltest dich auf wenig Freizeit einstellen, denn ein Diplomat hat keinen Feierabend. 

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Diplomat

Diplomat Jobs | Stellenangebote als Diplomat Diplomat/in werden

Du musst viel Einsatzbereitschaft und ein großes Maß an intellektueller Leistungsstärke zeigen, um ein Stellenangebot als Diplomat erfüllen zu können. Dass du dabei alle drei bis fünf Jahre das Land wechseln musst, macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Oft leidet die Familie unter dem Beruf, da du keine gewöhnliche 40-Stunden-Woche hast. Keine Frage aber, dass du als Diplomat dafür auch überdurchschnittlich gut bezahlt wirst. Denn bereits während deiner 14-monatigen Ausbildung erhältst du ein Gehalt von rund 1200 Euro brutto. Und auch als Berufseinsteiger kannst du bereits gut abkassieren, da Einstiegsgehälter um die 3600 Euro brutto die Norm sind.

Wie kommt es, dass man mit einer Diplomaten Stelle bereits ein so hohes Einstiegsgehalt erhält? Als Diplomat bist du bereits kurz nach Ende deines Studiums ein Beamter, da du im höheren Auswärtigen Dienst tätig bist. Da du als Jungdiplomat in der Besoldungsgruppe A 13 startest, bekommst du schon im ersten Jahr ein festes Grundgehalt von 3416 Euro brutto. Dazu kommt ein steuerfreier Auslandszuschlag, wenn du in einer der 230 Vertretungen im Ausland eingesetzt wirst. Zum Vergleich: Wenn du in Brüssel arbeitest, bekommst du als Berufseinsteiger zusätzlich zu deinem Grundgehalt von 3416 Euro brutto noch einen steuerfreien Auslandszuschlag von 1751 Euro. Gehst du nach Nowosibirsk, erhöht sich der Auslandszuschlag auf satte 3270 Euro und somit erhältst du insgesamt 6686 Euro brutto – und das im ersten Jahr.

Gehaltstechnisch sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt, denn mit steigender Berufserfahrung rutscht du automatisch in eine höhere Besoldungsgruppe und bekommst somit auch mehr Gehalt. Dazu kommt dein ständig wechselndes Einsatzgebiet, das einen enormen Einfluss auf deinen monatlichen Lohn hat. Denn je unattraktiver das Gebiet ist, desto höher ist auch der Auslandszuschlag. Man könnte sogar von einer Gefahrenzulage sprechen, denn der Aufschlag berücksichtig auch das Klima sowie die Sicherheitsbedingungen am Einsatzort. So kannst du mit einer Stelle als Diplomat je nach Lage und Berufserfahrung bis zu 14.000 Euro brutto verdienen.

Work-Life-Balance: Ab 56 Stunden: Workaholic
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 3600-5000 €
Männer/Frauen-Relation 5/5
Bewerber pro Stelle: 100 Bewerber
Spitzenverdiener 14.000 €

Beruf als
Diplomat/in