Chemiker Jobs – Stellenangebote in der Chemie

Nach dem Abschluss wirst du es sicher nicht schwer haben, einen passenden Chemiker Job für dich zu finden. Chemiker sind in allen Branchen der Wirtschaft und der Industrie gefragt wie noch nie. Denn im Labor experimentieren und Schutzbrille tragen, ist längst nicht alles, was einen Chemiker ausmacht.  

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Chemiker

Chemie Jobs / Finde hier Stellenangebote als Chemiker Chemiker/in werden

Um für Chemiker Stellen infrage zu kommen, solltest du eine Leidenschaft für chemische Prozesse haben und hygienisch und präzise arbeiten können. Besonders Praktika, die du im Studium gemacht hast oder sogar Auslandsaufenthalte machen dich für ein Unternehmen interessant. Das meiste Geld kannst du als Chemiker in der Pharmabranche oder bei großen Chemiekonzernen verdienen. Wenn dir die Arbeit im Labor Spaß macht, kannst du beispielsweise neue Verfahren entwickeln. Als Referent oder Berater besuchst du Ärzte, Heilpraktiker und Apotheken und führst informative Messen und Kongresse durch, um neue Kunden zu gewinnen oder um über Neuheiten zu informieren.

Da du als Chemiker in den verschiedensten Branchen zu Hause bist, musst dich nicht auf eine Position oder Chemiker Stellenausschreibung beschränken. Wie wäre es zum Beispiel, bei einer Versicherung als Risikoingenieur zu arbeiten? Auch dies ist mit einem Studium in Chemie möglich. Du besichtigst und beurteilst Industrieunternehmen und bewertest potentielle Risiken. Wie steht es um die Anlagensicherheit? Werden Brandschutzsicherheitsmaßnahmen eingehalten? Nach der Ermittlung bewertest du Naturgefahren und führst Gespräche mit Kunden, um das Risiko zu verringern.  

Du merkst schon, Jobs als Chemiker sind sehr vielfältig und um eine Anstellung zu finden, solltest du nicht nur nach Stellenangeboten für Chemiker schauen, denn häufig kommst du noch für ganze andere Jobs infrage. Je nachdem, für welche Branche du dich letztendlich entscheidest, unterscheiden sich natürlich auch deine Aufgaben im Betrieb. Es ist daher manchmal nötig, dass du dich nach deinem Abschluss weiterbilden musst. Ein Chemiker im Außendienst und Vertrieb einer großen Versicherung hat schließlich andere Aufgabe und Schwerpunkte als ein Chemiker, der in der Lebensmittelindustrie für die Qualitätssicherung verantwortlich ist.

Gerade durch die Vielseitigkeit, die dein Beruf mit sich bringt, sind für dich als Chemiker viele Stellenangebote passend. Aber ganz egal wo du dich bewirbst, achte darauf, dass deine Bewerbung keine Fehler enthält und am Ende nichts fehlt. Eine typische Bewerbung besteht – wie in allen anderen Bereichen auch – aus einem Anschreiben und deinem Lebenslauf. Wenn dich Jobs als Chemiker besonders ansprechen und du deine Bewerbung abgeschickt hast, musst du nur noch das Bewerbungsgespräch überstehen. Abhängig von der Größe des Unternehmens, kann der Bewerbungsprozess mal länger und mal weniger lang dauern. Größere Unternehmen lassen schon mal länger auf sich warten, wohingegen junge Startups sich meistens recht schnell melden und spontan zu Vorstellungsgesprächen einladen.

Wenn du erst einmal in einer Firma angestellt bist, sind deine Position und dein Gehalt nicht auf ewig festgelegt. Durch Engagement und Fleiß kannst du es bis ganz nach oben schaffen. Weiterbildungen sind dafür sicher nützlich. Wenn dir deine Stelle als Chemiker also nicht gut genug ist, kannst du noch einen Master machen oder promovieren. Somit erhältst du neben einem hochwertigeren Titel zusätzlich eine bessere Anstellung und am Ende des Monats mehr Gehalt auf dein Konto.


Work-Life-Balance: Bis 55 Stunden: Vielbeschäftigt
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2900-4600 €
Männer/Frauen-Relation 8/2
Bewerber pro Stelle: 4 Bewerber
Spitzenverdiener 5200 €

Beruf als
Chemiker/in