Bewährungshelfer Jobs – Stellenangebote in der Medizin

Bei den Jobs als Bewährungshelfer geht es für dich darum, Straftäter, deren Haftstrafe auf Bewährung ausgesetzt wurde, während dieser drei bis fünfjährigen Zeit zu betreuen und zu unterstützen. Ziel ist es, bestimmte gerichtliche Auflagen zu erfüllen, Weisungen zu folgen und vor allem nicht wieder straffällig zu werden. So achtest du bei den Bewährungshelfer Stellen nicht nur darauf, dass zum Beispiel Therapien besucht und Unterhaltszahlungen geleistet werden, du begleitest auch zu Behördengängen oder vermittelst bei neu aufkommenden Konfliktsituationen. Ob Wohnungssuche, Jobsuche oder Fragen zu alltäglichen Hindernissen – du bist ein Ansprechpartner, der nicht nur so oft aufgesucht wird, wie es der Richter verordnet hat, sondern der auch ansonsten immer wieder um Rat gefragt wird. 

Art des Jobs:
Unternehmensart:
Branche:
Ort:

Stellen als Bewährungshelfer

Bewährungshelfer/in Jobs / Stellenangebote als Bewährungshelfer/in Bewährungshelfer/in werden

Stellenangebote als Bewährungshelfer findest du manchmal bei verschiedenen Ämtern, hauptsächlich arbeitest du aber für die Landgerichte. In der Regel wirst du in Bewährungshelfer Jobs verbeamtet und bist damit im gehobenen Sozialdienst beschäftigt.

In den Jobs als Bewährungshelfer arbeitest du zwar in der Rechtspflege, dein Arbeitsgebiet ist aber trotzdem die Soziale Arbeit. Insofern brauchst du, wenn du dich auf eine Stelle als Bewährungshelfer bewerben möchtest, einen Abschluss in den Bereichen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Psychologie. Das basiert darauf, dass du bei den Stellen als Bewährungshelfer vor allem Soft Skills wie Geduld, Empathie und Hartnäckigkeit beweisen musst. Du bekommst es mit Straftätern aus verschiedenen Deliktgruppen zu tun, von Drogenkonsumenten über Diebe bis zu Gewaltverbrechern. Wenn dich deine Jobs als Bewährungshelfer dabei mit Suchtkranken in engeren Kontakt bringt, ist von dir eine andere Herangehensweise gefragt, als wenn du zum Beispiel hauptsächlich mit straffälligen Jugendlichen zu tun hast.

Doch egal, für welche Straftat ein Verurteilter angeklagt wurde, immer geht es darum, Vertrauen zu ihnen aufzubauen. Das ist nicht immer einfach, denn im Job als Bewährungshelfer bist du zwar auf der Seite deiner Klienten, gleichzeitig musst du aber auch jeden Verstoß gegen Bewährungsauflagen melden. Insofern bist du bei den Stellen als Bewährungshelfer Vertrauter und potenzieller Verräter zugleich. Um diesen Spagat zu schaffen und sich dabei von den teilweise schweren Schicksalen, mit denen du es zu tun bekommst, nicht zu stark selbst belasten zu lassen, ist es außerdem wichtig, sich eine professionelle Distanz zu wahren.

Um einen Bewährungshelfer Job zu bekommen, ist der Bachelorabschluss ausreichend. Möchtest du aber später in höhere Gehalts- bzw. Besoldungsstufen des gehobenen Dienstes oder gar des höheren Dienstes klettern, kann dir ein Mastertitel von Vorteil sein. Da der Sozialdienst eine sogenannte Laufbahn besonderer Fachrichtung ist, ist er aber keine Pflicht. In dieser Laufbahn kann es dir auch allein über deine Erfahrung und deine Arbeitsleistung gelingen, aufzusteigen. Du solltest dabei nur bedenken, dass in höheren Positionen vor allem deine Führungsaufgaben steigen und du daher weniger Zeit auf der Straße im Kontakt mit deinen Klienten verbringen wirst.
Work-Life-Balance: 45 Stunden: Normal
Durchschnittliches Einstiegsgehalt: 2500-2800 €
Männer/Frauen-Relation 5/5
Bewerber pro Stelle: 10 Bewerber
Spitzenverdiener 5000 €

Beruf als
Bewährungshelfer/in