Bewährungshelfer Gehalt

Einstiegsgehalt und Verdienst als Bewährungshelfer

Damit du nicht stehlen musst und deshalb irgendwann selber einen Bewährungshelfer brauchst, möchtest du sicher auch ein bisschen Gehalt sehen, oder? Wie viel du verdienst, ist abhängig davon, ob du Beamter oder Angestellter bist. Als Beamter im gehobenen Dienst wirst du nach der Besoldungsordnung A bezahlt, als Angestellter nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, nicht zu verwechseln mit dem TV-L Lehrer). Für den äußerst seltenen Fall, dass du in privaten Einrichtungen arbeitest, orientiert sich dein Bewährungshelfer Gehalt in der Regel an den Werten aus dem TV-L.

Einstiegsgehalt als Bewährungshelfer

Sowohl Beamte als auch als Angestellte werden in eine Besoldungsgruppe und eine Erfahrungsstufe eingeteilt. Im gehobenen Dienst sind das A9 bis A13 bzw. E9 bis E12. In den Erfahrungsstufen, fünf im TV-L und acht in Besoldungsordnung A, steigst du automatisch im Laufe der Jahre auf. In höhere Gruppen, z.B. von A9 in A10, kannst du nur aufgrund deiner Leistungen befördert werden.

Als angestellter Bewährungshelfer nach TV-L beginnst du in der Regel schon in E10, nicht in E9. In der ersten Stufe beträgt das Bewährungshelfer Einstieggehalt dort um die 2800 Euro brutto. In A9 liegt das Einstiegsgehalt als Bewährungshelfer laut Bundesbesoldungsordnung bei etwas über 2500 Euro. In den Besoldungsordnungen der einzelnen Länder kann dieser Betrag ein wenig nach oben oder unten abweichen, außerdem ändern sich die Werte jährlich. Als Beamter verdienst du übrigens nur scheinbar weniger, denn einer der großen Vorteile des Beamtentums ist, dass von deinem Lohn kein Cent für die Sozialversicherung abgeht. Alles, was es sonst noch über Beamte zu wissen gibt, erfährst du hier.

Außerdem kannst du sowohl als Beamter als auch als Angestellter noch mit Zulagen rechnen, zum Beispiel Familienzuschüsse oder bei Überstunden. Wann dir bei deinem Gehalt als Bewährungshelfer welcher Zuschlag zusteht, ist im TV-L sowie in den Landesbesoldungsordnungen bis ins kleinste Detail geregelt.

Mehr zum Einstiegsgehalt
Salary tab money

Sei anderen einen Schritt voraus!

Du erhältst neue Stellen zu diesem Beruf immer sofort bei der Veröffentlichung und kannst einer der ersten Bewerber sein.

Jetzt abonnieren

Bei KARISTA registrieren und gleichzeitig kostenlos Logo careerloft green Mitglied werden!

  • vernetze dich mit Top Arbeitgebern
  • exklusives Förderprogramm mit Mentoren
  • lerne die Unternehmen bei tollen Events kennen

Was kann ich später verdienen?

Als Angestellter hast du die höchste Erfahrungsstufe 5 nach 15 Jahren erreicht. Die höchste Beamtenstufe 8 erreichst du dagegen nach 23 Jahren. Das gilt aber nur, wenn dein Bewährungshelfer Gehalt immer in der gleichen Entgeltgruppe bleibt. Denn bei einem Aufstieg in die nächsthöhere Gruppe, der sogenannten Höhergruppierung, wird dein Fortschritt in der jeweiligen Erfahrungsstufe wieder auf Null gesetzt. Nehmen wir beispielsweise an, du hast Erfahrungsstufe 3 in E10 erreicht. Nun würde es vier Jahre dauern, bis du in Stufe 5 aufsteigst. Nach zwei Jahren in E10, Stufe 3, wirst du aber plötzlich in E11 befördert. Du bekleidest dann zwar auch in E11 Erfahrungsstufe 3, doch die zwei Jahre, die du dort schon gesammelt hast, gelten nicht mehr. Es dauert also weitere vier Jahre, bis das Bewährungshelfer Gehalt der Stufe 4 erreichst. Eine Höhergruppierung fällt also bestenfalls mit einem Stufenaufstieg zusammen.

Wenn du in E10 in die höchste Stufe aufsteigst, verdienst du dort derzeit laut Tarif die 4000 Euro. In den höheren Entgeltgruppen ist das Gehalt als Bewährungshelfer natürlich auch höher. In der höchsten Stufe der höchsten Entgeltgruppe als Angestellter im gehobenen Dienst, also in E12 mit Erfahrungsstufe 5, verdienst du derzeit gut 4700 Euro brutto im Monat. Als Beamter in Besoldungsordnung A liegt das Maximalgehalt in A9 bei 3200 Euro, in A13 bei fast 5000 Euro. Hierauf bezieht sich auch das von uns angegebene Höchstgehalt.

Wenn du es aber sogar in den höheren Dienstes schaffst, kann das Gehalt noch weiter wachsen. Auch beim späteren Gehalt als Bewährungshelfer stehen dir unter Umständen Zuschüsse zu, die klar geregelt sind. Und bist du verbeamtet, gilt natürlich auch weiterhin die Sozialversicherungsfreiheit. Mehr zum Gehalt
Salary tab rise
Salary tab job navigator

Wie gut passt der Job zu mir?

Finde es mit dem Job-Navigator heraus.

Zum Job-Navigator

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Autor: Björn Remiszewski

Wir würden dir ja wirklich gerne Tipps für die Gehaltsverhandlung geben, aber als Bewährungshelfer gibt es schlichtweg nichts zu verhandeln. Für jeden Fall, egal ob du Beamter oder Angestellter bist, ist klar geregelt, was dir zusteht. Wie viel du wie wann wo bekommst – alles ist bis kleinste Detail vertraglich verankert. Die Planungssicherheit, die das bedeutet, wird dir manche Kopfschmerzen ersparen.  

Mehr zur Gehaltsverhandlung
Salary tab tips

Kostenloses Gehalts-eBook

Von Profis geschrieben.
Alles, was du über Gehälter,
Gehaltsverhandlung & Co. wissen musst.

Bei KARISTA registrieren und gleichzeitig kostenlos Logo careerloft green Mitglied werden!

  • vernetze dich mit Top Arbeitgebern
  • exklusives Förderprogramm mit Mentoren
  • lerne die Unternehmen bei tollen Events kennen

Beruf als
Bewährungshelfer/in